Vier Millionen Euro für die Flens-Arena

27.07.2017

Am Anfang stand die Seite 90 des CDU-Wahlprogramms „Sicher leben in Schleswig-Holstein“ zur Landtagswahl. Bereits hier hatte die Union zugesagt, bei einer Regierungsübernahme den enormen Sanierungsstau bei den Sportstätten und Schwimmbädern aufzulösen.
Im Koalitionsvertrag wurde dies bestätigt, so dass nun schon im zweiten Monat der unionsgeführten Regierung 4 Mio. € für die Sanierung der Flens-Arena zur Verfügung stehen. Gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Hallen-Besitzgesellschaft, ersten Kreisrat Walter Behrens, begrüßt Petra Nicolaisen die Zusage aus Kiel. „Wir haben die alte Küstenkoalition immer wieder aufgefordert, in die maroden und in die Jahre gekommenen Sportstätten zu investieren - leider stießen wir auf taube Ohren“, so Nicolaisen.
Einen Baubeginn können sich beide bereits im kommenden Jahr vorstellen, wenn sich alle Beteiligten schnell zusammensetzen und „Nägel mit Köpfen“ machen. „Und nebenbei erhalten wir die Möglichkeit, künftig noch größere Events und Konzerte nach Flensburg zu holen“, ergänzt Walter Behrens.