Diskussion in der Domschule Schleswig

18.09.2017

Eine neue Form der Podiumsdiskussion wählten die Domschule  und die A.-P. Möller-Schule am vergangenen Freitag, um die Schülerinnen und Schüler über die unterschiedlichen Programme der Parteien zu informieren. Sechs Klassenzimmer hatten sich in Wahlkampfbüros verwandelt, in denen die jeweiligen Bundestagskandidaten informierten.  "Eine Form der Diskussion, die allen Beteiligten mehr Spaß gemacht hat, da man sich intensiver mit bestimmten Themen beschäftigen konnte, die von den Schülern angesprochen werden", so Petra Nicolaisen nach fünf dennoch anstrengenden Stunden in der Domschule.