CDU-Landeschef Liebing besucht Sörup

14.10.2015

„Sörup hat allerhand zu bieten.“ Es klang Stolz durch, als CDU-Fraktionschef Matz Matzen den CDU-Landeschef Ingbert Liebing und der Landtagsabgeordneten Petra Nicolaisen seine Gemeinde vorstellte (Zitat aus den Schleswiger Nachrichten vom 9. Okt. 2015).

Liebing war von Petra Nicolaisen eingeladen, um sich über die aufstrebende Gemeinde in Mittelangeln informieren zu lassen. Beim Besuch der Firma AMB Anlagen- und Metallbau erfuhren die Besucher einiges über die Problematik, Fachkräfte für den Montagebau zu gewinnen. Die Auswahl sei zwar noch vorhanden, jedoch sind nur noch wenige Bewerber bereit, wöchentliche Montagereisen auf sich zu nehmen. „Die Menschen sind gern am Abend wieder zu Hause bei ihren Familien“, so Firmeninhaber Holger Frauen. „Auch die komplizierten und oft nicht nachvollziehbaren Arbeitszeitvorschriften helfen uns hier nicht wirklich weiter.“

Bei seinen weiteren Besuchen in der Volkshochschule und dem Gesundheitszentrum erhielt der Landesvorsitzende Einblick in das Leben von Sörup. Die ihn begleitenden CDU-Gemeindevertreter  „versorgten“ Liebing mit vielen Informationen.„Sörup sei ein gutes Beispiel dafür, dass eine Gemeinde trotz des demographischen Wandels Entwicklungsmöglichkeiten habe, wenn die Menschen es wollen und die finanziellen Voraussetzungen vorliegen“, stellte Liebing fest. „Aus diesem Grund lehnt die CDU auch die von der Landesregierung geplanten Einschnitte beim kommunalen Finanzausgleich ab, die damit den ländlichen Raum erheblich schwächen würde,“ so Nicolaisen und Liebing unisono.