„Ausgezeichneter Ort" - Petra Nicolaisen gratuliert Hochschule Flensburg

06.06.2018

Das Deutsch-Dänische Interreg Projekt „Demantec – Innovative Technologien in Pflegeheimen” mit der Hochschule Flensburg als federführender Partner ist jetzt in Berlin im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ geehrt worden.
„Ich freue mich, dass die Hochschule durch diesen Innovationspreis in ihrer Arbeit bestätigt wird“, so die Berliner Parlamentarierin. „Demenz ist eine Krankheit, von der leider immer mehr Menschen betroffen sind. Mit ihrem Projekt, das sie vor drei Jahren entwickelt haben, zeigen Prof. Dr. Bosco Lehr und Prof. Dr. Thomas Severin, wie durch Experimentierfreude und Mut zum Umdenken zukunftsweisende Neuerungen in der Versorgung von Demenzerkrankten in Pflegeheimen umgesetzt werden können. Hierfür aus rund 1.500 Bewerbungen ausgesucht zu werden, kann die beiden Professoren und die Hochschule zu recht mit Stolz erfüllen.“
Hintergrund: Zum Jahresmotto „Welten verbinden – Zusammenhalt stärken, 100 Innovationen für Deutschland“ liefern die ausgewählten Projekte vorbildliche Antworten auf die Frage, wie Lebenswelten miteinander verbunden werden können, Bekanntes auf den Prüfstand gestellt und damit dem Gemeinwohl gedient werden kann. Eine hochkarätig besetzte Expertenjury wählte aus rund 1.500 eingereichten Bewerbungen die 100 Preisträger aus.
Die 100 Preisträger erwartet ein Wettbewerbsjahr voller Höhepunkte und professioneller Unterstützung: Ab September werden die Preisträger in den Staatskanzleien ihrer Bundesländer empfangen. „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank lassen die Preisträger von ihrem Netzwerk profitieren. Sie werden zu exklusiven Veranstaltungen eingeladen, dürfen mit dem Gütesiegel „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen“ für sich werben und so neue Kunden, Partner, Sponsoren oder Mitglieder gewinnen. Wie im Vorjahr können sich Preisträger im Rahmen des Deutsche Bank „Made for Good“-Chancenprogramms von Experten und in Seminaren beraten lassen.
„Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den BDI. Die Deutsche Bank ist seit 2006 Partner und Nationaler Förderer des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. Ziel ist es, Innovationen aus Deutschland im In- und Ausland sichtbar zu machen und die Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken.